Sie sehen nicht nur gut aus, sondern können auch richtig gut singen. Die Sängerinnengruppe besteht aus zwölf Schülerinnen und wird von Frau Lasa dirigiert. In den letzten Tagen haben sie viele Stunden geprobt.

Das Highlight der Sängerinnen war das Einstudieren der basilianischen Hymne. Auch wenn es am Anfang fast unmöglich erschien, haben sie es mit Hilfe von Frau Zabo geschafft, die portugiesische Aussprache zu erlernen. Der Auftritt lief super und alle sind sehr zufrieden, dass sie die Aufgabe so gut gemeistert haben.

“Wenn wir an die WM denken, dann denken wir an schönes Wetter, gute Laune, Fußball, Party und den Zusammenhalt”, sagt Frau Lasa. Und nach dem Singen der Hymne kann das Wetter nur schön werden, schließlich schein in Brasilien ja auch immer die Sonne.

Text: Felix Moosdorf

Die Sängerinnen der Herbert Tschäpe Oberschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fußball-EM der Schulen 2017